Seiteninhalt

Geflügelpest: Stadt erlässt neue Allgemeinverfügung

Nach der Ausbreitung des Erregers der Geflügelpest (HPAIV) seit Januar 2021 in der Wildvogelpopulation in Bayern sowie in einigen Haus- und Nutzgeflügelbeständen, nimmt die Zahl der festgestellten HPAI-Fälle in Bayern seit Anfang April 2021 wieder deutlich ab.

Die Stadt Ingolstadt setzt die aktuelle Risikobeurteilung im Rahmen der am 29.04.2021 erlassenen Allgemeinverfügung um.

Die für das gesamte Stadtgebiet der Stadt Ingolstadt erlassene allgemeine Pflicht zur Aufstallung des Geflügels wird aufgehoben.

Zudem dürfen Ausstellungen, Märkte und Schauen sowie Veranstaltungen ähnlicher Art, bei denen Geflügel und gehaltene Vögel anderer Arten als Geflügel verkauft, gehandelt oder zur Schau gestellt werden, im Stadtgebiet Ingolstadt wieder stattfinden.

Weiterhin gilt ein Fütterungsverbot im gesamten Stadtgebiet für alle Wildvögel.
Das im Rahmen der Allgemeinverfügung Geflügelpest erlassene Fütterungsverbot bezieht sich auf Wildvögel im Sinne der Geflügelpest

Verordnung, nicht aber auf Singvögel und das Vogelhäuschen im heimischen Garten. Darauf weist das Veterinäramt der Stadt Ingolstadt hin.
Vom Fütterungsverbot betroffen sind Hühnervögel, Gänsevögel (z.B. Enten, Gänse, Schwäne), Greifvögel, Eulen, Regenpfeiferartige (z.B. Möwen), Lappentaucherartige (z.B. Haubentaucher) oder Schreitvögel (z.B. Reiher, Storch). Für diese gilt zum Schutz vor der Geflügelpest ein allgemeines Fütterungsverbot im gesamten Stadtgebiet Ingolstadt.

Private und gewerbliche Geflügelhalter müssen weiterhin eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen einhalten, darunter die Sicherung gegen unbefugtes Betreten der Ställe, das Tragen von Schutzkleidung sowie konsequente Reinigung und Desinfektion.

Bei der Geflügelpest handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche. Für Menschen ist das Virus nach derzeitigen Erkenntnissen ungefährlich. Dennoch sollten tot aufgefundene Vögel nicht angefasst und Funde den lokalen Behörden (Gesundheitsamt/Veterinärwesen Telefon 0841 305-1450) gemeldet werden.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise zur Allgemeinverfügung Geflügelpest.

Die Allgemeinverfügung der Stadt Ingolstadt ist im Wortlaut auf der städtischen Homepage in der Rubrik „Amtliche Mitteilungen“ unter www.ingolstadt.de/amtliche zu finden bzw. hier:

Allgemeine Informationen zum Thema Geflügelpest hält das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit bereit:
www.lgl.bayern.de/tiergesundheit/tierkrankheiten/virusinfektionen/gefluegelpest