Seiteninhalt

Bundesfreiwilligendienst im Stadtmuseum

Ingolstadt - das ist weit mehr als nur Autos und Erdöl. Die Stadt ist von ihrer Vergangenheit als mittelalterliche Residenzstadt und bayerische Landesfestung geprägt. Das Stadtmuseum befindet sich im Kavalier Hepp, einem weitläufigen Festungsbau aus dem 19. Jahrhundert. Alle stadtgeschichtlich relevanten Institutionen (Stadtarchiv, Wissenschaftliche Bibliothek und Stadtmuseum) sind hier untergebracht.

Die Museumspädagogik ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Hauses und ist für die Geschichtsvermittlung im Stadtmuseum, im Bauerngerätemuseum und im Fleißerhaus zuständig. Dazu zählen kreative Wochenendpogramme, Führungen für Schulklassen, Begleitprogramme für die ständig wechselnde Sonderausstellungen und natürlich Großveranstaltungen wie die jährliche Nacht der Museen. Das Arbeitsfeld der Museumspädagogik zeichnet sich durch Abwechslungsreichtum, Kommunikation mit Kunden, wissenschaftlicher Recherche und kreative Arbeiten aus.

Es steht eine BFD-Vollzeitstelle ab 01.09.2020 für eine Dauer von zwölf Monaten zur Verfügung.

Aufgaben:

  • Mitarbeit bei der Konzepterstellung für pädagogische Programme
  • Mitarbeit bei Führungen und Kinderprogrammen
  • Geschichtsvermittlung
  • Strukturierung der museumspädagogischen Räume
  • Vorbereitung von Programmen (Materialbeschaffung, Vorbereitung der Materialen, gestalterische Unterstützung)
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mithilfe bei Großaktionen wie z.B. Nacht der Museen, Museumsfest, Kinderfest, Weihnachtsprogramm

Bitte eine schriftliche Bewerbung oder via E-Mail als PDF-Dokument an die folgende Adresse:

Kontakt: