Seiteninhalt

Generalsanierung Stadttheater

INKoBau beteiligte sich am 11. September 2022 am Tag des offenen Denkmals

Das Stadttheater in Ingolstadt wurde von Architekt Prof. Hardt-Waltherr Hämer in den Jahren 1962 bis 1965 geplant und gebaut. Die Eröffnung am 21. Januar 1966 durch Oberbürgermeister Dr. Listl wurde mit einer Festwoche gefeiert.

Das polygone und damals als "großstädtisch" konzipierte Bauwerk, wurde 2002 in die Baudenkmalliste eingetragen. Nun steht das Gebäude kurz vor der notwendigen Generalsanierung. Die INKoBau plant und führt das Projekt durch.


Tag des offenen Denkmals 2022

INKoBau beteiligte sich am 11. September 2022 am Tag des offenen Denkmals

Unter dem Motto KulturSpur – ein Fall für den Denkmalschutz führten am 11. September INKoBau und das Stadttheater interessierte Bürgerinnen und Bürger durch das Gebäude.
Die intensive Nutzung des Stadttheaters seit fast 56 Jahren hat Spuren im ganzen Haus hinterlassen. Das denkmalgeschützte Gebäude befindet sich in der Vorbereitung auf die Generalsanierung, mit der viele der Spuren verschwinden.

Die Besucher gingen auf eine spannende Reise durch sonst nicht zugängliche Bereiche:

  • Führung im Stadttheater © INKoBau
  • Stadttheater Ingolstadt - Panik-Beleuchtung © Lightcatchers
  • Punktzüge im Stadttheater © Lightcatchers
  • Schnürboden des Stadttheaters © Lightcatchers